Das wichtigste Accessoire im Modeljob- der High Heel

Der Modeljob ist ein hartes Pflaster: Viele Mädchen und Frauen verfolgen den Traum ein Model zu werden. Für diejenigen, die es geschafft haben, wird es nicht einfach. Sie sind viel und oft unterwegs, sehen Familie und Freunde kaum und an den Feiertagen kann es sein, dass man einen Job auf einem anderen Kontinent wahr nehmen muss. Fotoshooting, Laufstegjobs oder Musikvideojobs sind die Tagesordnung. Oft muss das Model dabei hohe Schuhe tragen, welches mit der Zeit auf die Gesundheit schlägt. Deshalb ist es wichtig zwischen den Jobs auch mal flache Schuhe zu tragen. Viel Tragekomfort bieten die Adidas Okapi.

High Heels - Gesundheitsschädigend?

Zu Beginn des 20. Jahrhundert kam der High Heel in die Industrieländer und verbreitete sich schnell. High Heels nennt man hohe Schuhe mit einem Absatz von mindestens 10cm. Diese Höhe führt zu einer unnatürlichen Bewegung des Fußes und ist deshalb gesundheitsschädigend. Zwar verlängern sie optisch das Bein, sehen elegant aus und strecken die Körperhaltung, jedoch ist das Tragen von High Heels auf Dauer ungesund.

Das gesamte Körpergewicht lastet besonders auf dem großen Zeh. Die veränderten Druckverhältnisse haben jedoch nicht nur Einfluss auf die Fußhaltung, sondern beanspruchen auch Sehen, Kniegelenke sowie die Wirbelsäule auf unnatürliche Weise. Nun stellt sich die Frage, welche Schädigungen der Körper davon tragen kann:

1. Füße und Zehe
Eine typische Folge von zu langem High Heels- Tragen ist etwa die Ausbildung von so genannten Krallenzehen, Hammerzehen sowie von Hühneraugen und Überbeinen. Diese treten bei extremer Belastung des Vorderfußes auf. Außerdem ist die Gefahr einen Spreiz- oder Senkfuß zu riskieren sehr hoch. Die ständige Überdehnung von Sehnen und Muskeln des Fußes ist der Grund.

2. Rücken und Kniegelenk
Der Mittelpunkt des Körpergewichtes wird durch das Tragen von High Hells nach vorn geschoben, wodurch die Wirbelsäule und Bandscheibe stark beansprucht werden. Aber auch die Kniegelenke und Hüften werden durch den unnatürlichen Gang geschädigt. Diese falsche Belastung führt zu Arthrosen in Knien und Hüftgelenken, die sich nur schwer oder gar nicht beheben lassen.

3. Venen und Krampfadern
Das Tragen von Schuhen mit hohen Absätzen führt dazu, dass das Blut nicht mehr zum Herz zurückfließen kann. Die ständige Anspannung der Beine ist der Grund für diese Verzögerung. Dadurch können Venenleiden oder Krampfadern auftreten.

High Heels sollten also so selten wie möglich getragen werden und so oft wie möglich auf flache und tragekomfortablen schuhen umgestiegen werden. So mildert man die Folgen vom High Heels Tragen, denn diese können enorm sein. Gesundheit geht nämlich vor!

Autor: Kevin Voigt

0 Kommentare

Keine Kommentar vorhanden

Einen Kommentar schreiben

Mit Absenden des Kommentares wird Ihre IP Adresse gespeichert, um eventuellem Mißbrauch vorzubeugen. Bei Drücken des "Absenden"-Button akzeptieren Sie diese Vereinbarung zur Datenschutzverarbeitung.